MAINZ05.DE MOBIL

MAINZ05.DE
MOBIL
Menü

news

Profis – 19.05.2017

Der erste Sieg in Köln soll her

©rscp

Am letzten Spieltag der am Samstagnachmittag endenden 54. Bundesliga-Saison tritt der 1. FSV Mainz 05 morgen beim 1. FC Köln an (Anpfiff: 15:30 Uhr), für den es im Kampf um einen der begehrten Europa-League-Plätze noch um alles geht. Allein schon deswegen verbietet sich für die 05er eine Woche nach dem geglückten Klassenerhalt ein lockeres Schaulaufen im RheinEnergieStadion, soll doch ein fairer Wettbewerb auch bis zur letzten Sekunde der Saison garantiert sein. Zudem wollen die Mainzer Profis aber auch die eigene Auswärtsbilanz aufpolieren und den rund 4000 mitreisenden Anhängern gleichzeitig einen erfreulichen Saisonabschluss bescheren.

Dafür gilt es sich bei heimstarken Gastgebern (nur 2 Niederlagen) zu strecken und auf den letzten Metern der langen Saison noch einmal alles aus sich herauszuholen. "Gierig und hungrig", so 05-Trainer Martin Schmidt im Vorfeld der Begegnung, trete sein Team die Reise daher an. Nicht zuletzt gilt es schließlich auch gegen einen Makel anzukämpfen, haben die 05er in Köln in der Bundesliga bislang doch noch nie drei Punkte einfahren können.

Die wichtigsten Infos und Statistiken zur Partie des 1. FSV Mainz 05 gegen EIntracht Frankfurt folgen in den Opta Facts:

- Köln ist in Bundesliga-Heimspielen gegen Mainz noch unbesiegt. Nach drei Heimsiegen für den FC endeten die letzten drei Gastspiele des FSV in der Domstadt aber alle remis
- Mit einem Heimsieg über Mainz würde sich Köln mindestens Platz sieben sichern, der (abhängig vom Pokalfinale) für die Teilnahme an der Qualifikation zur Europa League reichen könnte. Aber auch Platz fünf oder sechs sind noch möglich für die Geißböcke
- Mainz hat den Klassenerhalt so gut wie sicher. Platz 16 ist nur dann noch möglich, wenn der HSV Wolfsburg schlägt und Mainz gleichzeitig eine extrem hohe Niederlage in Köln kassiert (Tordifferenz aktuell: Mainz -9, Wolfsburg -17)
- Aufsteigende Form I: Köln ist seit vier Partien unbesiegt (1 Sieg, 3 Remis), das gab es zuletzt an den Spieltagen 14-19 (2 Siege, 4 Remis). Zwischen den Spieltagen 19 und 30 hatte es in zehn Partien nicht weniger als sechs Niederlagen gesetzt (2 Siege, 2 Remis)
- Aufsteigende Form II: Nachdem es zwischen dem 24. und 28. Spieltag fünf Niederlagen in Folge gesetzt hatte, verlor der FSV nur eine der folgenden fünf Partien (2 Siege, 2 Remis), mit 1:2 gegen Mönchengladbach
- 46 Punkte (wie aktuell) holte der FC in einer Saison zuletzt 2000/01 (46). Mehr als 46 waren es zuletzt 1993/94 (umgerechnet 48). Mit einem Sieg würde der FC die beste Saison seit 25 Jahren spielen (1991/92 umgerechnet 57 Punkte in 38 Spielen)
- Mainz steht bei 37 Zählern, in einer kompletten Bundesliga-Saison holte der FSV nur in der Abstiegssaison 2006/07 (34) weniger. 38 waren es 2005/06 (Tordifferenz von -1) – nur bei einem Sieg würde der FSV nicht seine zweitschlechteste Saison spielen
- Köln verlor in dieser Saison nur zwei Heimspiele (bei 8 Siegen und 6 Remis) und holte zu Hause satte 30 Zähler. 30 oder mehr Heimpunkte holten die Geißböcke in diesem Jahrtausend im Oberhaus sonst nur 2010/11 (damals 35)
- Mainz gewann nur eins der letzten 13 Gastspiele (3 Remis, 9 Niederlagen) – beim 2:0 in Leverkusen – holte zuletzt aber zwei Remis in Serie. Eine Niederlage wäre die 11. Auswärts-Pleite für den FSV 2016/17 und damit neuer Vereins-Negativrekord
- Mainz traf 2016/17 schon 21 Mal nach ruhenden Bällen, Ligahöchstwert zusammen mit Hoffenheim. Ebenfalls geteilter Ligahöchstwert sind die 14 Kopfballtore (wie Leverkusen)

Unsere Sponsoren