MAINZ05.DE MOBIL

MAINZ05.DE
MOBIL
Menü

news

U23 – 18.05.2017

Nicht abrücken vom Leistungsanspruch

Auch wenn die Tabellenkonstellation die Vermutung nahelegt, dass der 38. Spieltag der 3. Liga im Bruchwegstadion einem entspannten Auslaufen gleichkommt: 05-Trainer Sandro Schwarz rückt von seinem grundsätzlichen Anspruch nicht ab: „Wir wollen bis zur letzten Sekunde dieser Saison zeigen, dass es auch in diesem Spiel um Punkte geht“.

Die Nullfünfer sind sportlich abgestiegen, Fortuna Köln hat den Fokus nach dem sicheren Klassenerhalt ganz klar auf das Pokalfinale gegen den Bonner SC verschoben, doch die Mainzer „wollen dieses Spiel gewinnen. Wir gehen mit derselben Mentalität in den letzten Spieltag wie in jeden anderen auch und wollen das, was wir uns in den letzten Wochen an Qualität und Ergebnissen erarbeitet haben, bestätigen“, so Schwarz.

Dementsprechend hat die Mannschaft am Dienstag den Wettkampfrhythmus voll aufgenommen und sich nur mit der Spielanalyse des letzten Samstags auseinandergesetzt. „Der Zeitpunkt für einen Saisonrückblick ist noch nicht gekommen. Auch wenn das verrückt klingt: Wir wollen keinen Millimeter nachlassen“, unterstreicht der Trainer die Gültigkeit des „Leistungsprinzips. Wir werden genau den Kader nominieren, mit dem wir beste Chancen sehen, die 40-Punkte-Marke zu knacken.“

Die Vorbereitung auf den Gegner gestaltet sich dabei aber etwas schwieriger, denn „wir wissen nicht, wer da am Samstag kommt. Für Köln findet das Saisonfinale am 25. Mai im Pokalfinale statt. Wir stellen uns unabhängig davon auf die Stärken der Mannschaft ein“, so Schwarz. Der Fortuna bescheinigt der Fußballlehrer vor allem hohe Umschaltqualität und Zweikampfstärke in der Defensive. Seine Mannschaft werde mit einer Willensleistung dagegenhalten müssen und trotz der spürbaren Trauer um den verpassten Ligaverbleib und der Emotionalität eines Abschiedsspiels noch einmal „alles Abrufen“. Fehlen werden dabei Bilal Kamarieh, Niki Zimling, Patrick Huth, Charmaine Häusl, Mike Andreas, Maurice Neubauer, Petar Slikovic (Gelbsperre) und Maximilian Rossmann (Rotsperre). Anpfiff ist am Samstag um 13:30 Uhr im Bruchwegstadion.

Unsere Sponsoren