MAINZ05.DE MOBIL

MAINZ05.DE
MOBIL
Menü

news

Vorberichte – 18.05.2017

Saisonfinale mit "besonderer Brisanz"

Nach dem sicheren Klassenerhalt, den die 05er am vergangenen Wochenende durch das packende 4:2 gegen Eintracht Frankfurt klar machen konnten, reisen die Mainzer zum Saisonfinale am Samstagnachmittag zum 1. FC Köln (Anpfiff: 15:30 Uhr). "Mit einem leichteren Rucksack als in den vergangenen Wochen und einer Portion Unbekümmertheit, die wir nun reinbekommen haben", wie Trainer Martin Schmidt auf der Pressekonferenz zwei Tage vor der Partie sagte, treten die Mainzer den Gang zum Europa-League-Anwärter an, für den es am letzten Spieltag noch um viel geht im Kampf um die internationalen Plätze. "Aber auch wir sind immernoch gierig und haben richtig Lust auf das Spiel, in dem wir unseren Fans etwas anbieten wollen", unterstrich Schmidt die Ambitionen des FSV.

Vor rund 4000 mitreisenden Anhängern gilt es dabei im RheinEnergieStadion zu bestehen bei heimstarken Gastgebern, die in der laufenden Saison nur zwei ihrer bislang 16 Partien vor eigenem Publikum verloren haben. "Es gibt fast nichts Schöneres für uns als die jetzige Ausgangssituation. Die Kölner können ihre Saison krönen. Wir wollen sie ärgern und für einen fairen Wettbewerb im Kampf um die Europa-League-Plätze sorgen", so der 05-Trainer. Einen kleinen mentalen Vorteil sieht Schmidt dabei auf Seiten seines Teams: "Wir können, dürfen und sind gierig. Köln muss liefern. Das gibt dem Spiel eine besondere Brisanz." 

Hungrig und defensiv stabil

Nach einer "harten, komplizierten Saison" ist Schmidt überzeugt, dass Punkte drin sind für die 05er, wenn wir an die in den vergangenen Wochen gezeigten Leistungen anknüpfen und defensiv so stabil auftreten wie während des Großteils der Rückrunde. Das bleibe auch auf den letzten Metern der Saison der Anspruch, ein Ausbauen des Punktekontos das Ziel. Weil die Mainzer "hungrig" anreisen, wie Schmidt betont, verbiete es sich dabei gleichzeitig, allzu viele Veränderungen in der Startelf vorzunehmen. "Schließlich haben die Automatismen in und zwischen den Mannschaftsteilen in den vergangenen Wochen gut gegriffen. Bei Spielern mit kleineren Blessuren werden wir jedoch sicher auch kein Risiko eingehen und nur 100 Prozent fitte Spieler einsetzen." Zudem muss Schmidt eine Alternative für den gegen Frankfurt starken Pablo De Blasis finden. Für den Argentinier ist die Saison nach seiner fünften Gelben Karte vorzeitig beendet. 

Wenn auch der Druck nach dem Befreiungsschlag gegen die Eintracht bei allen 05ern abgefallen ist, freut sich auch Sportdirektor Rouven Schröder auf die "tolle Stimmung und auf ein tolles Spiel. Wir können endlich mal wieder befreit aufspielen, nachdem Verein und Fans den Abstiegskampf gemeinsam fantastisch gemeistert haben". Die Verantwortung, die der FSV dennoch auch am 34. Spieltag habe, betont auch Schröder. "Zudem geht es in jedem Spiel auch um wichtiger TV-Gelder sowie um die Fünfjahreswertung, für die jeder Zähler wichtig sein könne. Bevor die Saison dann für den Großteil der 05er (abgesehen von den Nationalspielern) am Sonntagmittag mit einem Medizincheck am Bruchweg zu Ende geht, soll also noch ein letztes Mal alles investiert werden in die letzten 90 Minuten einer langen und ereignisreichen Saison. "Im letzten Heimspiel der Kölner gegen Bremen hat es von Anfang an geknallt. Die Stimmung wird hochkochen. Ich rechne am Samstag mit den gleichen Begleiterscheinungen, auf die ich meine Mannschaft einstellen werde. Wir werden vorbereitet sein, uns dagegen stellen und wehren", so Schmidt. 

Unsere Sponsoren